Toskana - Siena mit Hund

Region Siena Tipps für den Italien-Urlaub mit Hund

Bild: Siena, Cattedrale di Santa Maria Assunta

Ferien mit Hund: Siena, Chianti, San Gimignano, Colle Val d'Elsa, Volterra, Montagnola-Region. (Bild: Cattedrale di Santa Maria Assunta, Siena)

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Die ganze Region rund um Siena ist ein absoluter Toskana-Klassiker, weil dort auf einem relativ kleinem Raum eine Reihe kultureller Höhepunkte bestaunt werden kann. Zudem ist die ländliche Region um Siena auch interessant für eine Reihe schöner Ausflüge.

 

Top 5 für Siena und Umgebung mit Hund

  1. Piazza del Campo in SienaDas Zentrum von Siena scheint immer noch im Mittelalter verwurzelt. Die Altstadt mit den engen Gassen, Palastfassaden und gotischen Kirchen, allen voran dem berühmten Dom, ist zum Flanieren wie geschaffen. Für einige gilt die muschelförmige Piazza des Campo als schönster Platz der Welt. Kein Problem mit Hund, hier sind die schönsten Museumsstücke offen in der Stadt zu sehen. Für kurze Innen-Eindrücke der Kirchen kann man sich abwechseln, um mit Vierbeiner draußen kurz zu warten. Für Solotouren eines Familienmitglieds bietet sich allerdings auch das bekannte Museum im Ospedale della Scala an.

  2. Wein, Hügel und Gesang - das Chianti. Genau, eine der bekanntesten Weinbauregionen liegt nordöstlich von Siena. Fast bis nach Florenz reichen die Weingüter. Die typisch toskanische Hügellandschaft lädt zu kurzen Spaziergängen mit Hund ein, um die Aussicht zu genießen. Die kleinen Orte und eine Reihe von Weingütern sorgen für die nötige Verkostung und für zusätzliche flüssige Gepäckstücke im Kofferraum.

  3. Sehenswerte Orte liegen im Nordwesten von Siena, allen voran - San Gimignano. Das Besondere: Persönliche Eitelkeiten, die Demonstration von Einfluss und Macht, wer hat den längsten auf italienisch. Das Imponiergehabe der mittelalterlichen Patrzierfamilien in San Gimignano führte zu einer ganzen Reihe von schmalen und hoch aufragenden Türmen als Teil der Hauptsitze der jeweiligen Familien. Ebenfalls einen Ausflug wert, ist unweit davon der Ort Volterra mit einem ebenfalls intakten mittelalterlichen Stadtbild.
  4. Schöner Hunde-Spaziergang am Fluss im Elsa-Naturschutzgebiet. Ein weiterer Ort in dieser Region kombiniert eine schöne mittelalterliche Stadt mit einer besonderen Möglichkeit, um mit dem Hund die Natur zu erkunden. Vom Ort Colle Val d'Elsa aus mit seinen mittelalterlichen Türmen und Renaissance-Palästen kann man bequem entlang der geschützten Landschaft am Fluss spazieren. Der Weg führt auf ca. 2,5 km Länge durch den Naturpark. Der Einstieg für den Weg liegt bei der San-Marziale-Brücke im Vorort Graciano. Wer Glück hat (und den Hund anleint) kann unterwegs Flussreiher, Stockenten, Flusskrebse und weitere Tiere am Fluss entdecken.

  5. Ausflug aufs Land, (fast) ohne Touristen - Im Südwesten von Siena liegt die Montagnola-Region. Wälder, Weiler und kleine, teils noch mit alten Mauern umgebenen Dörfer bieten Natur und italienisches Landleben jenseits der großen Touristenströme.

Siehe auch:

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der ganzen Toskana

Der ländliche Zauber der Toskana macht den Urlaub in der Region erst so richtig komplett. Gerade in den ländlichen Regionen zwischen den großen Touristen-Attraktionen finden sich teils liebevoll hergerichtete Ferien-Unterkünfte in kleinen Orten. Wer in der oben beschriebenen Region rund um Siena ein Ferienhaus oder eine Wohnung mietet, hat in einem überschaubaren Radius eine ganze Reihe an lohnenswerten Ausflugszielen. Doch auch in den anderen Regionen der Toskana finden Sie eine gute Auswahl an Unterkünften, in denen die Mitnahme eines Hundes möglich ist.

Im großen Verzeichnis für Ferienwohnungen und Ferienhäuser finden Sie auch exklusive Objekte in der Toskana mit gehobener Sonderausstattung. Um gezielt solche Mietobjekte zu finden, wählen Sie bei den Suchoptionen "Weitere Merkmale", um die Suchkriterien bezüglich Meer-/Seeblick, einem privatem Pool oder auch die Entfernung zu Strand / Wasser einzugrenzen.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

Siehe auch: